Alle Services starten ohne Verzögerung: 26. Oktober

Zahlungsmethoden:

Verstehen wie der Instagram Algorithmus funktioniert

Wenn du durch Instagram scrollst, wirst du bestimmt oft den Begriff „Algorithmus“ sehen. Aber was bedeutet das eigentlich? Noch wichtiger, wie wirkt es sich auf dein Engagement mit deinen Followern aus? Wie der Instagram-Algorithmus funktioniert, erfährst du hier.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Was ist eigentlich der Algorithmus?

Lass uns zunächst darüber sprechen, was der Instagram Algorithmus eigentlich ist. Im Wesentlichen besteht er aus einer Reihe von Regeln und Berechnungen, die Instagram verwendet, um die Inhalte zu organisieren, die die Instagram Benutzer sehen.

Du wirst oft von Leuten hören, die dir Tricks und Tipps versprechen, die helfen sollen, den Instagram Algorithmus zu „besiegen“. Diese Tricks verfehlen jedoch oft ihr eigentliches Ziel, nämlich mehr Menschen auf Instagram zu erreichen. Unser Ziel ist es, dass du mit (nicht gegen) dem Instagram Algorithmus arbeitest.

Wenn du Instagram Inhalte erstellst und dich mit dem Algorithmus beschäftigst, wirst du feststellen, dass du tatsächlich viel mehr Menschen erreichen kannst. Noch wichtiger ist jedoch, dass es dir helfen kann, sich mit deinem Zielpublikum zu verbinden. Das ist eine der besten Möglichkeiten, Follower in Käufer zu verwandeln.

4 Schlüsselfaktoren, die den Instagram Algorithmus beeinflussen

Lass uns nun über die Schlüsselfaktoren sprechen, die sich auf den Instagram Algorithmus auswirken. Hier sind die vier Dinge, die du bei der Erstellung von Inhalten und der Interaktion mit deinen Followern beachten solltest.

Relevanz

Das bedeutet, dass du Instagram Inhalte erstellen musst, die für die Interessen deiner Follower relevant sind. Wenn du Instagram Posts und Videos erstellst, die die Leute liken oder kommentieren möchten, werden diese in ihrem Instagram Feed höher eingestuft. 

Woher kennt Instagram eigentlich deine Interessen? Eine Möglichkeit besteht darin, dass Instagram die Inhaltsgenres (d. h. Reisen, Essen, Mode usw.) betrachtet, mit denen du in der Vergangenheit interagiert hast.

Direktsuche

Instagram verfolgt deinen Suchverlauf. Die Plattform sammelt Daten von Likes, Kommentaren, früheren Suchen und Posting-Standorten, um Inhalte vorzuschlagen, die für die Interessen der Nutzer relevant sind. Dies wirkt sich auf das aus, was die Leute in ihrem Instagram Feed und auf der Explor-Page sehen

In Sammlungen speichern

Erinnerst du dich an all die Instagram Posts, die du gespeichert hast? Nun, Instagram sammelt diese Daten. Wenn du einen Beitrag speicherst, zeigst du Instagram, dass du in Zukunft weitere Informationen zu diesem Inhalt wünschst. Aus diesem Grund ist es eine effektive Wachstumsstrategie, Menschen dazu zu ermutigen, deine Beiträge zu speichern.

Zeitaufwand

Von der Minute an, in der du die App öffnest, verfolgt Instagram sorgfältig, was du tust. Dazu gehört auch die Zeit, die du damit verbringst, einen bestimmten Beitrag anzusehen oder daran vorbei zu swipen. Das hilft Instagram besser zu verstehen, welche Inhalte du in Zukunft gerne sehen möchtest und welche eher weniger. 

Wie man mit (nicht gegen) den Instagram Algorithmus arbeitet

Nachdem du nun verstanden hast, wie der Instagram Algorithmus funktioniert, sprechen wir darüber, wie du mit (und nicht dagegen) arbeiten kannst. Bei der Erstellung von Inhalten gibt es viele Dinge zu beachten.

Aber das Wichtigste ist, sich über „What’s In It for Them“ (WIIFT) Gedanken zu machen. Warum sollten sich deine Follower für das interessieren, was du teilst? Was du teilst, sollte dich als Ansprechpartner in deiner Branchennische etablieren. Es sollte auch dazu beitragen, dass sich deine Follower mit dir verbunden fühlen.

Lass es uns also aufschlüsseln…

  • Wenn Menschen aus deinen Inhalten einen Mehrwert ziehen … werden sie ihn für zukünftige Referenzen SPEICHERN.
  • Wenn Menschen Wert aus deinen Inhalten ziehen … TEILEN sie ihn mit ihren Freunden, werden ihn kommentieren, liken und länger anschauen. Sie verbringen mehr Zeit mit deinem Profil und mit weiteren deiner Beiträge.

So verwandelst du dann langsam Follower in Käufer. Letztendlich kaufen Menschen bei Menschen und Marken, denen sie vertrauen.

Anstatt immer zu versuchen, den Verkauf zu forcieren, baue eine Beziehung zu deinen Followern auf. Sobald sie dir vertrauen, sind sie viel wahrscheinlicher an dem interessiert, was du verkaufen möchtest.

Truefruits Instagram Account Screenshot


In diesem Instagram Post teilt „true fruits“ zum Beispiel, wie man ihr Produkt clever weiter verwenden kann. Das sind Inhalte, von denen „true fruits“ weiß, dass die Follower sie speichern und teilen werden, damit sie später darauf zurückgreifen können. 

Es geht nicht nur darum, Smoothies zu verkaufen, sondern darum, ein Gespräch mit den Followern anzuregen.

Weitere Beiträge

Instagram

Verstehen wie der Instagram Algorithmus funktioniert

Wenn du durch Instagram scrollst, wirst du bestimmt oft den Begriff „Algorithmus“ sehen. Aber was bedeutet das eigentlich? Noch wichtiger, wie wirkt es sich auf dein Engagement mit deinen Followern aus?
Wie der Instagram-Algorithmus funktioniert, erfährst du hier.